Kaum war meine Idee für diese "Kapitalanlage" geboren, kam die Bestätigung aus der Politik :

Neue Instrumente für mehr Versorgungssicherheit auf dem Strommarkt und zur Finanzierung konventioneller Kraftwerke, wie sie die Energiewirtschaft fordert, werden die Stromkunden Milliardensummen kosten. 
Hinzu kommen die wahrscheinlich steigenden Öl-und Gaspreise durch die Sanktionen gegen Russland, mit denen deutsche Gaskraftwerke laufen... Und wenn die USA dann ihr tolles Frackinggas liefern, wird es noch TEURER  !!!!


 


 

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/energiewirtschaft-droht-stromkunden-ein-neuer-kostenschub-13075076.html  


 

Alternativen zu Kapitalanlagen : 

 Anlagen bei Banken bringen im Moment so gut wie nichts, im Gegenteil, Sie vernichten Geld, weil die Inflationsrate höher ist, als der Guthabenszins. Sie können also mit Ihrem Geld immer weniger kaufen, je länger es bei der Bank liegt.

 

Hier die Alternative : Produzieren Sie ( einen Teil ) Ihres Stromes für den Haushalt selbst !

 

 

Die Energiepreise in Deutschland sind in den letzten 15 Jahren im Durchschnitt 4,5 % pro Jahr gestiegen, von 19,28 €Cent auf heute 30,23 €Cent. Die Tendenz wird sich fortsetzen, damit die armen Energiekonzerne nicht verhungern, die neuen Energietrassen finanziert werden können und der Staat weiterhin wachsende Steuereinnahmen generieren kann.

 

Mit der oben abgebildeten Anlage produzieren Sie ca. 250 kWh im Jahr, die Sie nicht aus dem Netz beziehen müssen und sparen damit 80 € im Jahr ein... d.h. in 8,5 Jahren hat sich die Anlage amortisiert ( mit dem heutigen Preis ). Wenn wir davon ausgehen, dass die Energiepreise zukünftig nur um 3 % pro Jahr steigen, erreichen Sie in den nächsten 20 Jahren einen Jahresgewinn von 9,42 %, die Rendite der Investition liegt bei 11,59 % ( nach IRR )....

 

Eine bessere Kapitalanlage gibt es im Moment nicht !

 

Sie können bis zu 6 Anlagen zusammen schalten und damit bis 1,5 kW produzieren oder ca. 1.500 kWh p.a.

Hergestellt werden die Anlagen in der Lausitz !  Eine Genehmigung vom Netzbetreiber benötigen Sie nicht ... wenn Sie sie aber anmelden, wird dieser einen neuen Zähler einbauen, da er befürchtet, dass sich der jetzige Zähler im Sommer rückwärts dreht...

 

Sie können die Anlagen bestellen und liefern lassen, aber auch gern beim Hersteller abholen !

 

Melden Sie sich einfach ! Ich stelle den Kontakt her !

 

Klicken Sie hier :

 

 http://www.finanzcenter-lausitz.de/Kontakt-und-Gaestebuch

 

Das ganze gibt es für Eigenheime auch eine Nummer größer :

 

 

Rendite ist ähnlich, wie im oberen Beispiel berechnet, 9...12 % p.a. Überlegen Sie, ob Sie Ihr Geld auf der Bank "versauern" oder lieber gewinnbringend für Sie einsetzen wollen...

 

Bei Fragen :  

 

http://www.finanzcenter-lausitz.de/Kontakt-und-Gaestebuch